Mehrsprachigkeit in Europa Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen: Akteur*innen der interkulturellen Vermittlung

 


EINLADUNG
Mehrsprachigkeit in Europa
Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen: Akteur*innen der interkulturellen Vermittlung
Donnerstag, den 19. Mai 2022, 18:00-20:00 Uhr im Schloss Genshagen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Stiftung Genshagen lädt Sie herzlich zu einer deutsch-französischen Veranstaltung zum Thema„Mehrsprachigkeit in Europa – Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen: Akteur*innen der interkulturellen Vermittlung“ ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 19. Mai von 18:00 bis 20:00 Uhr im Schloss Genshagen bei Berlin statt und wird mit einem Empfang abgerundet.

Anlässlich der französischen EU-Ratspräsidentschaft möchte sich die Stiftung Genshagen mit der Bedeutung der Mehrsprachigkeit in Europa befassen. Obwohl die europäische Gesetzgebung auf dem Grundsatz der Mehrsprachigkeit beruht, ist die Verwendung der europäischen Sprachen in der Praxis zugunsten des Englischen zurückgegangen. Was bedeutet dies für das europäische Zusammengehörigkeitsgefühl und für die europäische Identität? Darüber hinaus bietet die Veranstaltung eine Gelegenheit, sich mit der Frage der Übersetzung zu beschäftigen. Dabei soll die Rolle von Dolmetscher*innen und Übersetzer*innen bei der interkulturellen Vermittlung beleuchtet werden.

Nach einer Einführungsrede von Tamym Abdessemed (ISIT) werden unterschiedliche Perspektiven in drei hintereinander stattfindenden kurzen Dialogen erörtert, u. a. mit Christian Lequesne (Science Po Paris), dem Schriftsteller Frédéric Ciriez, Christiane Bey (französischer Deutschlehrerverband) sowie den Übersetzer*innen und Dolmetscher*innen André Lindemann (FIT Europe), Jörn Cambreleng (Atlas) undNatascha Dalügge-Momme (VVDÜ).
Kommentar: Sophie Coumel (Institut français Berlin).
Moderation: Johannes Kulms (Deutschlandfunk Kultur).
Musikalische Einlage: Chanson-Duo Saltim’Band

  • Das Programm mit Informationen zu unseren Gästen finden Sie hier.
  • Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung.
  • Die Veranstaltung wird deutsch-französisch gedolmetscht.
  • Sie können diese Einladung gerne an interessierte Personen weiterleiten.

Für Rückfragen steht Ihnen Noémie Kaufman in der Stiftung Genshagen (kaufman@stiftung-genshagen.de)gern zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf, Sie am 19. Mai im Schloss begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,

Angelika Eder Noémie Kaufman
Geschäftsführender Vorstand Projektleiterin

Sie erhalten diese Nachricht, weil Sie Ihr Interesse an unseren Projekten bekundet haben, oder weil wir glauben, dass Sie an dieser Publikation interessiert sein könnten. Wenn Sie keine Mitteilungen von der Stiftung Genshagen erhalten möchten, benachrichtigen Sie bitte den Absender dieser Nachricht per E-Mail oder verwenden Sie diesen Link.

Noémie Kaufman
Projektleiterin
Kunst- und Kulturvermittlung in Europa

Stiftung Genshagen
Am Schloss 1
14974 Genshagen

T +49 3378.80 59-35
F +49 3378.87 00 13
www.stiftung-genshagen.de
kaufman@stiftung-genshagen.de

Die Stiftung Genshagen ist eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts. Stifter sind die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und das Land Brandenburg. Die Stiftung ist eine Plattform des Austauschs zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Zivilgesellschaft. Sie fördert den Dialog zwischen Deutschland, Frankreich und Polen im Sinne des „Weimarer Dreiecks“. | www.stiftung-genshagen.de

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass jede/r Mitarbeiter/in der Stiftung Genshagen ab sofort neben der Ihnen bekannten E-Mailadresse ‹…@stiftung-genshagen.de› zusätzlich ‹…@stiftunggenshagen.de› als Standard-Absenderadresse nutzt. Für Ihre Antwort auf diese E-Mail, die Sie von der neuen Standard-Absenderadresse erhalten haben, nutzen Sie bitte die Antwortfunktion Ihres E-Mailprogramms.

We would like to inform you that from now on everybody working at the Genshagen Foundation will use not only ‹…@stiftung-genshagen.de› but also ‹…@stiftunggenshagen.de›, which will be the standard sender address. For your reply to this e-mail, which you received from the new standard sender address, please use the reply function of your e-mail program.



Visit this AIIC group at https://groups.google.com/a/aiic.net/d/forum/deu-otherbureaumembers