Nutzungsrechte für Dolmetscher

Anmeldung über BDÜ

Die Leistungen des Konferenzdolmetschers, die ja grundsätzlich für die sofortige Anhörung bestimmt sind, werden immer häufiger mitgeschnitten und verwertet. Wie kann man diese zusätzliche Leistung in Rechnung stellen? Nach welchen Parametern wird eine Verwertung definiert? Wie lassen sich mögliche Pannen vermeiden? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können dem Referenten vor dem Seminar konkrete Fälle und Fragen zuschicken.

Inhalte

  • Definitionen und Theorie: Was ist ein Layout und ein Buyout? Ist Copyright, Verwertung und Wiederwertung das Gleiche? Unter welchen Bedingungen ist ein Mittschnitt gestattet? Welche Dolmetschleistungen sind schutzfähig?
  • Kalkulationsvorschläge von Verwertungshonoraren auf der Grundlage unterschiedlicher branchenspezifischer Preislisten und -modelle. Anmeldung von Leistungsschutzrechten bei der GVL.
  • Überlegungen zum Live-Stream.
  • Checkliste vor einer Aufzeichnung. 
  • Argumentationshilfen für die Verhandlung mit dem Kunden.
  • Vertragsgrundlagen.
  • Praxis: Besprechung von Fallbeispielen.
  • Eventuelle Korrektur der Aufnahme nach dem Einsatz.

Über den Referenten

Ignacio Hermo ist in Madrid geboren und aufgewachsen. In Berlin arbeitet er seit 13 Jahren als freiberuflicher Konferenzdolmetscher und ist Mitglied der Berufsverbände VKD und AIIC. Außerdem ist er ausgebildeter Sprecher für Spanisch und Mitglied des Verbandes Deutscher Sprecher (VDS) – ­seit über 15 Jahren ist er als Synchronsprecher für Kino, TV und Rundfunk sowie als Voiceover für Werbung tätig.

Veranstaltungsort

Hotel Sylter Hof Berlin
Kurfürstenstr. 114-116
10787 Berlin

Preise

Nichtmitglieder: 300,00 €
Mitglieder: 250,00 €
Studenten: 250,00 €
Studentische BDÜ-Mitglieder: 250,00 €
Frühbucherpreise bei Buchung bis zum 28.02.2017
Nichtmitglieder: 250,00 €
Mitglieder: 200,00 €
Studenten: 200,00 €
Studentische BDÜ-Mitglieder: 200,00 €