37. Assembly der AIIC in Valencia: Dr. Letizia Fuchs-Vidotto zu sechs Jahrzehnten Konferenzdolmetschen

Valencia Congress Center, ©TVCB, Valencia
Die 37. Assembly der AIIC findet vom 10. bis 14. Januar 2018 im Congress Center in Valencia statt. Bild: ©TVCB, Valencia

Die dienstälteste Teilnehmerin der 37. Assembly dolmetschte schon für die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl – der Vorläufer-Organisation der EU

Es ist mir eine Ehre, ein kleines Interview mit der dienstältesten Teilnehmerin der 37. AIIC-Assembly in Valencia, Dr. Letizia Fuchs-Vidotto, führen zu dürfen. Sie ist aktives AIIC-Mitglied seit 1960 und kann einem jungen Mitglied wie mir (Mitglied seit 2017) sicherlich einige Einblicke in die AIIC von damals gewähren.

Was ist der größte Unterschied zwischen der Assembly 2018 in Valencia und einer Assembly aus früheren Jahren?
Dr. Letizia Fuchs-Vidotto: Der größte Unterschied ist die Anzahl der Teilnehmer. Als ich im Jahre 1960 der AIIC als aktives Mitglied beigetreten bin, bestand die AIIC aus lediglich 282 Mitgliedern. Insgesamt waren natürlich weniger Dolmetscher auf dem Arbeitsmarkt und so gab es in den 1950er-Jahren etwa 8 KollegInnen in Deutschland. Kommuniziert wurde postalisch und telefonisch. Die Technik, die heutzutage beispielsweise zur Abstimmung verfügbar ist, war damals noch undenkbar. Die Tatsache, dass die AIIC mittlerweile so viele KollegInnen aus Afrika zu ihrer Mitgliedschaft zählen darf, war aus geographischen Gründen ebenso unvorstellbar und freut mich insbesondere.

Sie sind Mitglied seit 1960: Was ist der Grund, weshalb Sie der AIIC so lange treu geblieben sind?
Die Gründungsmitglieder Wadi Keiser und Danica Seleskovitch sind damals auf mich zugekommen – ich hatte bereits seit 1952 als Konferenzdolmetscherin u. a. für die Montanunion gearbeitet – und mir ans Herz gelegt, der AIIC beizutreten. Da wir damals noch so wenige waren, war es schön, sich zu organisieren und gemeinsam für die Sache einzutreten.

Ist eine Mitgliedschaft heute noch genauso relevant wie damals?
Ich sehe heutzutage ganz andere Herausforderungen für die KollegInnen, so zum Beispiel der enorme Preisdruck und die Konkurrenz der Agenturen. Hier gilt es, noch mehr mit einer Stimme zu sprechen und uns als Gruppe sicht- und hörbar zu machen.

Monika Ott – Berufswohnsitz Hamburg – Mitglied seit 2017

Die Assembly der AIIC findet alle drei Jahre in einer anderen Metropole statt. Die Assembly 2018 steht unter dem Motto: Multilingualism Matters

Weitere Berichte zur 37. Assembly:
Das Arbeitsprogramm des Privatmarktsektors für die nächsten drei Jahre

Banner der 37. Assembly der AIIC